Brutto Netto Gehaltsrechner Türkei
Mit unserem Brutto Netto Gehaltsrechner Türkei können Sie, ausgehend von Ihrem monatlichen Bruttogehalt, Ihr monatliches Nettogehalt nach Abzug sämtlicher Sozialabgaben und Steuern ermitteln. Für die Berechnung werden zusätzlich Angaben zum Abrechnungsjahr, zum Familienstand und zur Anzahl der Kinder benötigt.
{{taxYear}} Mindestlohn (brutto): {{agiBrut}} TL {{taxYeat}} Mindestlohn (netto): {{agiNet}} TL
Das Gehalt muss höher als der gesetzliche Mindestlohn sein!


Brutto Netto
Januar {{tableData[0].brut || ''}} {{tableData[0].net || ''}}
Dezember {{tableData[11].brut || ''}} {{tableData[11].net || ''}}
Durchschnitt {{oratalamaBrut}} {{oratalamaNet}}
Jahresgehalt {{tableData[12].brutSum || '' }} {{tableData[12].netSum || '' }}

Berechnungsergebnis (detailliert)

Monat Brutto Netto Sozial-
abgaben
Arbeitslosen-
versicherung
Lohn-
steuer
Stempel-
steuer
Zu versteuerndes
Einkommen
Netto Brutto AGI Netto
inkl. AGI
Januar {{tableData[0].net || '' }} {{tableData[0].sskIsci || '' }} {{tableData[0].issizlikIsci || ''}} {{tableData[0].aylikVergi || '' }} {{tableData[0].damgavergisi || '' }} {{tableData[0].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[0].net || '' }} {{tableData[0].brut || '' }} {{tableData[0].asgariIndirim || '' }} {{tableData[0].toplamEle || '' }}
Februar {{tableData[1].net || '' }} {{tableData[1].sskIsci || '' }} {{tableData[1].issizlikIsci || '' }} {{tableData[1].aylikVergi || '' }} {{tableData[1].damgavergisi || '' }} {{tableData[1].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[1].net || '' }} {{tableData[1].brut || '' }} {{tableData[1].asgariIndirim || '' }} {{tableData[1].toplamEle || '' }}
März {{tableData[2].net || '' }} {{tableData[2].sskIsci || '' }} {{tableData[2].issizlikIsci || '' }} {{tableData[2].aylikVergi || '' }} {{tableData[2].damgavergisi || '' }} {{tableData[2].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[2].net || '' }} {{tableData[2].brut || '' }} {{tableData[2].asgariIndirim || '' }} {{tableData[2].toplamEle || '' }}
April {{tableData[3].net || '' }} {{tableData[3].sskIsci || '' }} {{tableData[3].issizlikIsci || '' }} {{tableData[3].aylikVergi || '' }} {{tableData[3].damgavergisi || '' }} {{tableData[3].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[3].net || '' }} {{tableData[3].brut || '' }} {{tableData[3].asgariIndirim || '' }} {{tableData[3].toplamEle || '' }}
Mai {{tableData[4].net || '' }} {{tableData[4].sskIsci || '' }} {{tableData[4].issizlikIsci || '' }} {{tableData[4].aylikVergi || '' }} {{tableData[4].damgavergisi || '' }} {{tableData[4].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[4].net || '' }} {{tableData[4].brut || '' }} {{tableData[4].asgariIndirim || '' }} {{tableData[4].toplamEle || '' }}
Juni {{tableData[5].net || '' }} {{tableData[5].sskIsci || '' }} {{tableData[5].issizlikIsci || '' }} {{tableData[5].aylikVergi || '' }} {{tableData[5].damgavergisi || '' }} {{tableData[5].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[5].net || '' }} {{tableData[5].brut || '' }} {{tableData[5].asgariIndirim || '' }} {{tableData[5].toplamEle || '' }}
Juli {{tableData[6].net || '' }} {{tableData[6].sskIsci || '' }} {{tableData[6].issizlikIsci || '' }} {{tableData[6].aylikVergi || '' }} {{tableData[6].damgavergisi || '' }} {{tableData[6].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[6].net || '' }} {{tableData[6].brut || '' }} {{tableData[6].asgariIndirim || '' }} {{tableData[6].toplamEle || '' }}
August {{tableData[7].net || '' }} {{tableData[7].sskIsci || '' }} {{tableData[7].issizlikIsci || '' }} {{tableData[7].aylikVergi || '' }} {{tableData[7].damgavergisi || '' }} {{tableData[7].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[7].net || '' }} {{tableData[7].brut || '' }} {{tableData[7].asgariIndirim || '' }} {{tableData[7].toplamEle || '' }}
September {{tableData[8].net || '' }} {{tableData[8].sskIsci || '' }} {{tableData[8].issizlikIsci || '' }} {{tableData[8].aylikVergi || '' }} {{tableData[8].damgavergisi || '' }} {{tableData[8].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[8].net || '' }} {{tableData[8].brut || '' }} {{tableData[8].asgariIndirim || '' }} {{tableData[8].toplamEle || '' }}
Oktober {{tableData[9].net || '' }} {{tableData[9].sskIsci || '' }} {{tableData[9].issizlikIsci || '' }} {{tableData[9].aylikVergi || '' }} {{tableData[9].damgavergisi || '' }} {{tableData[9].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[9].net || '' }} {{tableData[9].brut || '' }} {{tableData[9].asgariIndirim || '' }} {{tableData[9].toplamEle || '' }}
November {{tableData[10].net || '' }} {{tableData[10].sskIsci || '' }} {{tableData[10].issizlikIsci || '' }} {{tableData[10].aylikVergi || '' }} {{tableData[10].damgavergisi || '' }} {{tableData[10].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[10].net || '' }} {{tableData[10].brut || '' }} {{tableData[10].asgariIndirim || '' }} {{tableData[10].toplamEle || '' }}
Dezember {{tableData[11].net || '' }} {{tableData[11].sskIsci || '' }} {{tableData[11].issizlikIsci || '' }} {{tableData[11].aylikVergi || '' }} {{tableData[11].damgavergisi || '' }} {{tableData[11].kumulatifVergi || '' }} {{tableData[11].net || '' }} {{tableData[11].brut || '' }} {{tableData[11].asgariIndirim || '' }} {{tableData[11].toplamEle || '' }}
Summe {{tableData[12].brutSum || '' }} {{tableData[12].netSum || '' }} {{tableData[12].sskIsciSum || '' }} {{tableData[12].issizlikIsciSum || '' }} {{tableData[12].aylikVergiSum || '' }} {{tableData[12].damgavergisiSum || '' }} {{tableData[12].kumulatifVergiSum || '' }} {{tableData[12].netSum || '' }} {{tableData[12].brutSum || '' }} {{tableData[12].asgariIndirimSum || '' }} {{tableData[12].toplamEleSum || '' }}

Glossar

Abrechnungsjahr

Grundsätzlich gilt: Wer in der Türkei Geld verdient, ist auch einkommensteuerpflichtig. Einkommen wird nach der Stufigen Progression besteuert. Die Abstufungen der Einkommensskala werden jedes Jahr neu ausgehandelt. Somit fällt die errechnete Lohnsteuer für dasselbe Gehalt je nach Abrechnungsjahr unterschiedlich hoch aus.
Ebenso wird der gesetzliche Mindestlohn jährlich angepasst. Die in Abhängigkeit vom Mindestlohn errechnete Lebenshaltungskostenzulage (Asgari Gecim Indirimi (AGI)) ändert sich somit ebenfalls je nach Abrechnungsjahr.


Bruttogehalt

Als Bruttogehalt (auch Bruttolohn oder Bruttoarbeitsentgelt) wird der arbeitsvertraglich vereinbarte Lohn vor Abzug der Sozialversicherungsbeiträge und Steuern bezeichnet. Zu den Sozialversicherungsbeiträgen gehören die Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung. Diese werden prozentual vom Bruttogehalt errechnet, sind somit steuerfrei und über das ganze Jahr konstant.
Zu den Steuern gehören die Lohnsteuer und die Stempelsteuer. Die Lohnsteuer wird nach der abgestuften Progression ermittelt, wobei der individuelle Steuersatz in Abhängigkeit vom zu versteuernden Einkommen ansteigt (Stufige Progression, Stufengrenzsatztarif). Das heißt: Wer mehr verdient, muss auch mehr Steuern zahlen als jener mit geringeren Einkünften. Einen Grundfreibetrag gibt es nicht. Stattdessen erhalten Einkommensteuerpflichtige eine sog. Zulage wegen höherer Lebenshaltungskosten auf ihr Nettogehalt (Asgari Gecim Indirimi (AGI)).
Die Stempelsteuer ist eine Steuer, die auf Rechtsgeschäfte wie die Übertragung von Vermögenswerten oder Eigentum und auf Dokumente, die solche Transaktionen belegen, erhoben wird. Sie beträgt 0.759% des Bruttoeinkommens.
Nach Abzug der Sozialvesicherungsbeiträge und Steuern vom Bruttogehalt ergibt sich das Nettogehalt (auch Nettolohn oder Nettoarbeitsentgelt).


Familienstand, Beruflicher Status Ehepartner, Anzahl Kinder

In der Türkei erhält jeder Angestellte monatlich eine staatliche Zulage wegen höherer Lebenshaltungskosten (die sog. Asgari Gecim Indirimi (AGI)). Diese Zulage wird auf der Grundlage des für das jeweilige Abrechnungsjahr geltenden gesetzlichen Mindestlohns errechnet und ändert sich jährlich. Sie ist steuerfrei und wird auf das Nettogehalt hinzugerechnet. Die Höhe des AGI ändert sich in Abhängigkeit vom Familienstand, dem beruflichen Status des Ehepartners und der Anzahl der Kinder. Ist der Ehepartner arbeitslos, fällt die AGI höher aus als bei Doppelverdienern. Ein Angestellter mit drei Kindern erhält ein höheres AGI als ein Agestellter mit zwei Kindern, da mit höheren Lebenshaltungskosten zu rechnen ist. Das Bruttogehalt bleibt unberücksichtigt, d. h. die AGI ist auch für Angestellte mit unterschiedlichen Bruttogehältern gleich hoch.

Monatliche Lebenshaltungskostenzulage in 2018 (in TL):

Ledig/ Geschieden/
Verheiratet und Ehepartner berufstätig
Verheiratet und Ehepartner arbeitslos
Kinderlos 152.21 182.66
1 Kind 175.04 205.49
2 Kinder 197.88 228.32
3 Kinder 228.32 258.76
4 Kinder 243.54 258.76
5 und mehr Kinder 258.76 258.76
Anmerkung: Bei der Berechnung wird der Eingangssteuersatz von 15% zugrunde gelegt.
Sozialabgaben und Arbeitslosenversicherung

Das türkische Sozialversicherungssystem umfasst folgende Komponenten:

  • Langfristige Versicherungszweige
    • Invaliditätsversicherung (Invaliditätsrente)
    • Altersversicherung (Altersrente)
    • Hinterbliebenenversicherung (Hinterbliebenenrente)
  • Kurzfristige Versicherungszweige
    • Arbeitsunfallversicherung
    • Berufskrankheitsversicherung
    • Krankenversicherung
    • Mutterschaftsversicherung
  • Allgemeine Gesundheitsversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
Der einzige Sozialversicherungsträger in der Türkei ist seit 2006 die Anstalt für Soziale Sicherheit (auch: Sozialversicherungsanstalt, türk.: Sosyal Güvenlik Kurumu (SGK)). Sie verantwortet alle oben genannten Versicherungszweige. Für die Arbeitslosenversicherung gilt: die Beiträge werden von der SGK einbezogen, die Leistungen werden jedoch von der Anstalt für Arbeit erbracht. Der Beitragssatz für die Sozialabgaben und die Arbeitslosenversicherung beläuft sich in Summe auf 37.5% des Bruttogehalts, wovon 22.5% auf den Arbeitgeber und 15% auf den Arbeitnehmer entfallen. Der Arbeitnehmeranteil teilt sich wie folgt auf: 9% auf die langfristigen Versicherungszweige, 5% auf die Allgemeine Gesundheitsversicherung und 1% auf die Arbeitslosenversicherung. Der Gehaltsrechner fasst die langfristigen und kurzfristigen Versicherungszweige in der Spalte "Sozialabgaben" zusammen (14%) und zeigt den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung separat auf (1%).
Unter bestimmten Umständen wird dem Arbeitgeber ein Erlass von 5 Prozentpunkten auf die Beiträge des langfristigen Versicherungszweigs gewährt. Somit sinkt der Arbeitgeberanteil von 22.5% auf 17.5% und die Gesamtbeiträge für die Sozialabgaben betragen in diesen Fällen nur noch 32.5%.

Im Folgenden eine Übersicht über die Versicherungszweige mit den jeweiligen Beitragssätzen (der Erlass von 5 Prozentpunkten ist in Klammern angegeben):

Versicherungszweig Arbeitgeberanteil (%) Arbeitnehmeranteil (%) Gesamt (%)
Invaliditätsrente, Altersrente, Hinterbliebenenrente 11 (6) 9 20 (15)
Unfall, Berufskrankheit, Krankheit, Mutterschaft 2 - 2
Allgemeine Gesundheitsversicherung 7.5 5 12.5
Arbeitslosenversicherung 2 1 3
Gesamt 22.5 (17.5) 15 37.5 (32.5)
Quelle: Anstalt für Soziale Sicherheit (Sosyal Güvenlik Kurumu (SGK))
Einkommensteuer und zu versteuerndes Einkommen

Die Lohnsteuer ist eine Form der Einkommensteuer – also keine Steuer eigener Art. Sie wird bei Gehaltszahlungen vom Arbeitgeber einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. In der Türkei errechnet sich das zu versteuernde Einkommen aus dem Bruttogehalt abzüglich der Sozialversicherungsbeiträge. Bei der Besteuerung nach der stufenweise Progression (auch Stufige Progression oder Stufengrenzsatztarif), steigt der Steuersatz in Abhängigkeit vom zu versteuernden Einkommen und somit auch die Höhe der abgeführten Lohnsteuer im Laufe des Jahres an. Der Stufengrenzsatztarif besteht in der Türkei aus vier Stufen mit den Grenzsteuersätzen 15%, 20%, 27% und 35%. Die diesen Steuersätzen zugeordneten Einkommensanteile werden jährlich neu verhandelt.

2018 Stufengrenzsatztarif für Einkommen aus nicht-selbstständiger Arbeit

Einkommensanteil (Untergrenze) Einkommensanteil (Obergrenze) Grenzsteuersatz
0 14800 15%
14800.01 34000 20%
34000.01 120000 27%
120000.01 - 35%

2018 Stufengrenzsatztarif für Einkommen aus selbstständiger Arbeit

Gelir Dilimi (Alt Sınır) Gelir Dilimi (Üst Sınır) Vergi Oranı
0 14800 15%
14800.01 34000 20%
34000.01 80000 27%
80000.01 - 35%

Stempelsteuer

Die türkische Stempelsteuer wird auf eine Vielzahl von rechtlich relevanten Dokumenten erhoben, z. B. Verträge, Belege, Unterlagen. Für in ausländischen Behörden ausgestellte Formulare fallen dann Stempelsteuer an, wenn diese in der Türkei verwendet, d. h. den Behörden vorgelegt, werden. Bei der Gehaltsberechnung ist sie als prozentualer Anteil des Bruttolohns zu entrichten. Die Steuersätze werden jährlich angepasst. 2018 beträgt der Stempelsteuersatz 0.759%.


Nettogehalt

Nettogehalt bezeichnet das Gehalt, das Arbeitnehmern nach Abzug aller Sozialabgaben und Steuern zur Verfügung steht. Die Sozialabgaben und die Stempelsteuer bleiben über das ganze Jahr konstant. Wegen der stufig progressiven Besteuerung steigt der individuelle Steuersatz und somit auch die zu entrichtende Lohnsteuer im Laufe des Jahres an (siehe oben: Einkommensteuer und zu versteuerndes Einkommen). Das heißt, dass gegen Jahresende weniger Netto vom Brutto übrig bleibt als zu Jahresbeginn. Umgekehrt heißt das: Soll das monatliche Netto konstant bleiben, muss das Bruttogehalt gegen Jahresende steigen.